Suchtprävention

An der Friedrich-List-Schule gibt es zwei Suchtpräventionslehrer:

 Julia Marten und Gerald Lechner

Sie sind in speziellen Lehrgängen für diese Aufgabe ausgebildet worden und erweitern durch jährliche Fortbildungen ihr Wissen.

Sie beraten und betreuen Schülerinnen und Schüler, die im Freundeskreis oder im Elternhaus mit einem Suchtproblem konfrontiert sind oder die selbst ein Suchtproblem haben.

Sie informieren über die verschiedenen Suchtformen und Suchtmittel und geben Tipps im Umgang mit Süchtigen. Dabei reicht die Spannbreite von Alkohol- und Nikotinsucht über illegale Drogen und Internetsucht bis zu Essstörungen.

Ziel ist es, Betroffene zu motivieren, sich in professionelle Hände zu begeben. Entsprechende Kontakte werden von den Suchtpräventionslehrern vermittelt. Vertraulichkeit ist dabei oberstes Gebot!

Für Beratungsgespräche steht ein eigenes Beratungszimmer zur Verfügung.